Firmung 2020/2021

Von | 13. Dezember 2020

Liebe Firmbewerberinnen und Firmbewerber,

Gerne hätten wir die Firmung mit Euch in Gruppentreffen und sozielen Aktionen gestaltet. Das is in diesem Jahr nicht möglich. Leider hält uns der Coronavirus immer noch in Schach und vieles muss anders geregelt werden.

Wir ewerden uns mit solchen Einschränkungen sicher noch längere Zeit arrangieren müssen. Daher haben wir uns überlegt, Euch wie schon während des ersten Lockdowns Impulse zu schicken. Dazu findet Ihr Impulse zur Heiligen Barbara und zur Heiligen Lucia. Ihr Leben und Wirken sind spannende Geschichten, von denen wir uns inspirieren lassen.

An den Festtagen der Heiligen denken wir besonders an diese Menschen. Aber nicht nur Heilige, sondern jeder von uns ist ein besonderer Mensch, ist einzigartig. Wie wäre es also, wenn Ihr Euch auf die Entdecjkungsreise nach den Wurzeln Eures Namens begebt. Woher kommt er? Was bedeutet er? Warum haben Euch Eure Eltern diesen Namen gegeben? Der Heilige definiert sich aber nicht nur durch seinen Namen, sondern vor allem durch das Besondere, was er getan hat. Wie steht es mit Euch? Was habt Ihr Besonderes geleistet? Was sind Eure Stärken? Wie sieht Eure „Lebensgeschichte“ aus? Schreibt es doch mal auf ein Blatt Papier, ganz für Euch – Ihr werdet überrascht sein, wie „heilig“ Ihr seid!

Wir wollen es aber nicht nur bei den Impulsen belassen. Vielmehr wollen wir die Möglichkeiten nutzen, die uns moderne Technologien bieten: wir wollen in Onlinegruppen zusammenkommen. Dazu wird Euch jeweils ein paar Tage vorher eine Einladung mit einem entsprechenden Link zugeschickt.

Am kommenden Freitag, dem letzten Schultag, 18. Dezember um 17.00 Uhr (Gruppe 1-3) und von 18.15 Uhr (Gruppe 4-6) wollen wir die erste Online-Konferenz starten.

Wie gesagt, Ihr bekommt den Link sowie eine „Anleitung“ rechtzeitig per Mail oder per WhatsAPP geschickt. Es wäre schön, wenn alle daran teilnehmen würden, so lernen wir euch ein bisschen besser kennen.

Leider können wir Euch auch immer noch keine festen Firmtermine nennen, aber geplant sind die beiden letzten Februarwochenenden. Sobald wir feste Zusagen vom Weihbischof haben, geben wir Euch Bescheid.