Gedanken zu den Lesungen des Tages, 17.06.

Von | 17. Juni 2020

Dechant Hardt stellt uns in seiner Serie „Gedanken zu den Lesungen des Tages“ jeden Tag einen neuen Impuls vor.

Mittwoch der 11. Woche im Jahreskreis

Lesung: 2. Korintherbrief (9, 6-11)
Evangelium: Matthäus (6, 1-6.16-18)

Jesus, Bruder der Notleidenden, du hast nicht Rücksicht genommen auf dich selbst, weil dir die Not der Welt wirklich ins Fleisch ging.

Befreie uns von der Selbstbespiegelung der eigenen Güte

und vom Pharisäismus unseres guten Herzens,

der sich in der Härte gegen die weniger gütigen verrät.

Nicht eine Forderung stellst du uns, sondern eine Einladung:

Dass du uns hineinnimmst in die Not der Brüder, so ganz und gar, dass wir aufhören zu fragen, wie gut wir sind und wieviel Gutes wir tun, ob wir Erfolg haben oder versagen.

Lass uns den Lohn empfangen, den du allein verheißest: in deiner Nähe sein zu dürfen.

Denn du bist mitten in der Not der Welt.

Theo Brüggemann