Noch keine Gottesdienste in unserer Pfarreiengemeinschaft

Von | 29. April 2020

Ab Mai können auch in unserem Bistum wieder Gottesdienste gefeiert werden. Bischof Stephan schreibt dazu: „Die Betonung liegt auf ‚können‘, denn es geht aktuell um Ermöglichung, nicht um Verpflichtung … Manch einer wird sich fragen, ob unter diesen schwierigen Bedingungen überhaupt ein würdiger Gottesdienst stattfinden kann.“


Unser Pastoralteam hat sich dies auch gefragt; wir können uns unter diesen Umständen keinen würdigen Gottesdienst vorstellen; insofern überzeugt das vorliegende Schutzkonzept noch nicht; und zwar aus folgenden Gründen:

  • Nur eine geringe Zahl von Gläubigen ist zugelassen (es bedarf einer telefonischen Anmeldung).
  • Wer unangemeldet erscheint, muss abgewiesen werden.
  • Den älteren Mitchristen wird von einer Teilnahme abgeraten.
  • Alle müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Der Abstand zwischen den Mitfeiernden lässt keine wirkliche Gemeinschaft entstehen.
  • Es darf nicht gesungen werden.
  • Der Kommunionempfang gestaltet sich äußerst schwierig;
    dazu schreibt Bischof Feige aus Magdeburg: „Egal, ob mit Desinfektionsmittel, Handschuh oder Zange, bei keiner dieser fragwürdigen Methoden ist eine Ansteckungsgefahr völlig auszuschließen.“

Die Mahnung von Bischof Feige gibt uns zu denken: „Wenn wir als Kirche mit nur wenigen so sonderbar Liturgie feiern, braucht man sich nicht zu wundern, wenn wir allmählich in Gefahr geraten, zu ‚versekten‘.“


Aus diesen Gründen werden wir in Absprache mit unserem Pfarreienrat zumindest im Mai keine Gottesdienste feiern; sollten die Erfahrungen aus anderen Gemeinden uns überzeugen, können wir uns eine Einführung der Sonntagsgottesdienste zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen; zumal wir dann auch die Möglichkeit hätten, den erheblichen organisatorischen Aufwand deutlich besser vorzubereiten.

Bis dahin laden wir Sie an den Sonntagen ein zu einem Hausgebet, das Sie für sich persönlich oder im Kreis Ihrer Familie gestalten können; eine Handreichung können Sie an jedem 2. Sonntag (in Bad Sobernheim an jedem Sonntag) zwischen 10 und 12 Uhr in Ihrer Pfarrkirche in Empfang nehmen.

Konkret bedeutet das für unsere Gemeinden:

Sonntag, 10. Mai, zwischen 10 – 12 Uhr:

Bad Sobernheim
Lauschied
Meisenheim
Merxheim
Seesbach

Sonntag, 17. Mai, zwischen 10 – 12 Uhr:

Bad Sobernheim
Daubach
Martinstein
Staudernheim

Sonntag, 24. Mai, zwischen 10 – 12 Uhr:

Bad Sobernheim
Lauschied
Meisenheim
Merxheim
Seesbach

Sonntag, 31. Mai, zwischen 10 – 12 Uhr:

Bad Sobernheim
Daubach
Martinstein
Staudernheim

Lassen Sie uns also weiterhin in Geduld üben und gemeinsam-einsam beten, dass sich die Situation bald bessere. Im Namen Ihrer hauptamtlichen Seelsorger und des Pfarreienrats danke ich Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Ihr Dechant Hardt