Exerzitien im Alltag 1. Woche (2)

Von | 3. April 2020

1. Woche – 2. Tag

Es war alles sehr gut

„Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut.“ (Gen 1,31)

Weizen

Die Erzählung über die Erschaffung der Welt beschreibt nicht, wie es damals zugegangen ist. Vielmehr geht es um die Bot­schaft: Alles, was ist, ist von Gott gewollt. Und mehr noch zeigt sich eine optimistische Sicht: Alles, was er geschaffen hat, ist vom Schöpfergott bejaht. Vor allen Fragen und Zwei­feln und aller Bedrängnis steht Gottes großes Vorzeichen: ein Plus oder „Supergut“.

Ich stehe am Beginn der Exerzitienzeit mit der wertvollen Zu­sage: Du bist von Gott gewollt und bejaht. Du bist gut; ja so­gar: sehr gut!

Heute spüre ich dieser Zusage nach: Kann ich sie annehmen und ihr zustimmen?

Welche Erfahrungen stehen dem entgegen?

Etwas von diesem freundlichen Blick Gottes auf die Schöp­fung können Sie einüben, wenn Sie sich heute Abend fragen: Was war gut an diesem Tag? Dabei hilft es, auf Kleinigkeiten zu achten, die gut getan haben. Wofür möchten Sie heute danken, Gott danken?

Dann steht über diesem Tag ein großes Plus.