Abendgebet für den Osterdonnerstag, den 16.04.2020

Von | 16. April 2020

Guten Abend, meine Lieben.

Auch heute war wieder ein sehr sonniger, schöner Frühlingstag. Ich habe heute in unserer Gegend, an der Nahe wahrgenommen, dass die Menschen, denen ich begegnet bin, gelächelt haben. Ich denke, es hat etwas mit dem schönen Wetter zu tun.

Ich bekam gestern eine Mail von einer Krankenschwester, die sich bei mir bedankte, dass ich jeden Abend die Texte hier bei FB einstelle. Diese Impulse liest sie dann, am nächsten Tag, mehreren Patienten vor. Und diese Menschen lächeln dann auch. Wunderbar!!

Diese Schwester ist so etwas wie ein aufgehender Stern für ihre Patienten. Oder sogar ein Engel. Denn, davon bin ich ganz fest überzeugt, Gott wirkt durch Menschen. Damals wie heute.

Und darauf habe ich heute Abend meinen Abendimpuls abgestimmt. Auf Menschen, die Sterne oder Engel für andere sein können. Im Pflegedienst, in den Krankenhäusern oder anderswo.


Also, dann wollen wir beten:

+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Immer wieder gehen Sterne auf,
die uns vom Leben erzählen,
das uns zutiefst entspricht.
Immer wieder erscheinen Engel,
die uns den Weg weisen,
der uns dem Ziel näher bringt.
Immer wieder haben wir Träume,
die uns auffordern und ahnen lassen,
wie unser Leben sein könnte.
Immer wieder begegnen uns Menschen.
Immer wieder begegnen uns Menschen,
die uns wie Sterne leuchten,
die uns die Richtung weisen.
Immer wieder begegnen uns Menschen,
die uns wie Engel zur Seite stehen,
uns begleiten und beschützen.
Immer wieder begegnen uns Menschen,
die uns von ihren Träumen erzählen
und uns auffordern, einen Traum zu haben.

Ich lade Sie ein, eine Kerze zu entzünden. Dann dieses Gebet hier zu sprechen. Laut oder leise, ganz wie Sie es möchten:

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Herr, bleibe bei uns
Herr, „bleibe bei uns;
denn es wird Abend, der Tag hat sich schon geneigt!“ (Lk 24,29)


Zum Schluss eine kleine Meditation, in diese Zeit des Virus:

Herr, bleibe bei uns,
denn wir schauen voller Sorge auf morgen und die kommende Zeit.
Herr, bleibe bei uns,
denn wir erleben gerade, wie ungewiss und vergänglich unser Dasein ist.
Herr, bleibe bei uns,
denn nichts ist mehr so, wie es noch bis vor kurzem war.
Herr, bleibe bei uns,
denn wir vermissen unsere bisherigen Gewohnheiten und Sicherheiten.
Herr, bleibe bei uns,
denn wir fühlen uns gerade ohnmächtig und verletzlich.
Herr, bleibe bei uns,
denn die aktuelle Situation fordert und überfordert uns alle.
Herr, bleibe bei uns,
denn es graut uns vor Isolation und Langeweile.
Herr, bleibe bei uns,
denn es mangelt uns an Unterhaltung und Abwechslung.
Herr, bleibe bei uns,
denn wir sehnen uns nach Gemeinschaft und Geselligkeit.
Herr, bleibe bei uns,
denn wir klammern uns an alles, was uns Halt gibt.
Herr, bleibe bei uns,
denn wir glauben und hoffen: Dann wird alles gut.
Herr, bleibe bei uns,
denn dann ist alles gut.
Amen.

So segne uns und alle Menschen, die uns wichtig sind,
und auch die Menschen, die in unseren Herzen weiterleben, der liebende Gott, der für uns wie ein Vater und eine Mutter ist: Der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.


Diese Meditation widme ich heute Abend besonders Schwester R. (sie weiß, wer gemeint ist) und all ihren Patientinnen und Patienten, die morgen diesen Text hören werden. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie bald wieder gesund werden und heim gehen dürfen.

Euer / Ihr Diakon Höhn