Abendgebet für den 02.04.2020

Von | 3. April 2020

Guten Abend ihr Lieben.
Vielen Menschen, die ja wirklich die Empfehlungen ernst nehmen (Gott sein dank), und daheim bleiben, den juckt es in den Fingern und in den Beinen, bei solch einem schönen Wetter nicht nur zu zweit , sich draußen im Freien aufzuhalten und das schöne Frühlingswetter zu genießen.

Ich kann nur sagen und jede und jeden von Ihnen und euch ganz herzlich bitten, vermeidet Gruppenbildungen von mehr als zwei Personen im Freien.

Auch zum Schutz unserer Pflege- und Rettungskräfte. Es dürfen von diesen Berufsgruppen nicht viele ausfallen.
Darum möchte ich heute Abend ein Gebet genau für all diese Menschen formulieren.

Auch für unsere Gruppen in ganz Deutschland, die Gruppe der Notfallseelsorgerinnen und Seelsorger.

Darum lasst uns beten:

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Herr Jesus Christus, Du hast die Menschen in den Rettungsdiensten und auch der Männer und Frauen in der Notfallseelsorge auch dazu berufen, den Glauben zu bezeugen und dem
Nächsten in Liebe zu begegnen, besonders den Armen und Kranken.
In dieser Ausnahmesituation ist das schwieriger als jemals zuvor – in vielen Fällen dürfen wir gar nicht mehr zu denen, die unsere Hilfe gerade am meisten benötigen.
Gib uns die Kraft, auszuhalten, wo wir nicht helfen dürfen, und die Weisheit, zu erkennen, wo wir helfen können und müssen.
Wir bitten Dich: Stärke diejenigen, die jetzt in Angst und Sorge auf die Zukunft schauen, und schenke Du ihnen Deine Perspektive auf diese unruhige Zeit.
Steh den Kranken bei, besonders denen, die aufgrund der Krise nicht so versorgt werden, wie sie es brauchen, und heile Du sie.
Wir beten auch für die Ärzte, Krankenschwestern und das Pflegepersonal um Kraft, Freude und Liebe in dieser außergewöhnlichen Belastung.
Wir bitten Dich für alle, die den Einsamen und Kranken jetzt auf vielfältige Weise zur Seite stehen. Segne sie in ihrem Dienst.
Sei bei den Sterbenden und tröste diejenigen, die einen geliebten Menschen an dieser Seuche verlieren.
Lass uns nicht vergessen, dass unser Leben ein Geschenk ist, dass wir eines Tages sterben müssen und dass Du allein die Quelle des ewigen Lebens bist.
Hilf, dass diese Epidemie abebbt, gib Du das dazu, was nicht in unserer Menschen Kraft liegt.
Du allein bist der allmächtige, Du allein der Herr. Dein Name sei gepriesen in Ewigkeit.

So segne uns und alle Menschen, die uns wichtig sind, auch die, die in unseren Herzen weiterleben der stärkende Gott:

Der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

Ich wünsche Ihnen und euch einen immer wieder schönen und entspannten Abend. Sammelt bitte wieder Kraft für die Anforderungen am morgigen Freitag. Ich wünsche Ihnen und euch dann für später einen erholsamen Schlaf